Diese Woche im Galicia (bis 1. April)

triodelucs_fbTRIO DE LUCS
Galicia Musik Bar OLTEN
MI 29.03.17, 20.30h
Besetzung:
Lukas Jank – drums, perc
Lukas Hatzis – bass, voc
Lukas Derungs – piano, beatbox, voc
Gast: Elian Frei – vocals

Der Vorname ist dreimal der gleiche, die Musiker dahinter sind drei unterschiedliche Persönlichkeiten. Als Band hat das TRIO DE LUCS einen Sound entwickelt, der hervorsticht. Lyrisch und voller Groove zugleich: Die Kombination von feingliedrigem Pianospiel, harmonischem Bassfundament und rhythmisch nuanciertem Drumming wird unverwechselbar durch jazzuntypische Klänge wie Beatbox und mehrstimmigem Gesang.
www.triodelucs.de


Phile_Kunz_ausg_klAPERO JAM


APERO JAM mit Roland “Phile” Philipp (sax) & André Kunz (guit)
Live im Galicia in Olten, 18.00 bis 20.00 Uhr.
Jazzige Klänge erwartet das Publikum im schönen Ambiente der Galicia Musik Bar. Kommt vorbeikommen und läutet das Wochenende mit cooler Musik und ein paar Drinks ein. Eintritt frei
Wir danken für Eure Unterstützung (Kollekte).

 

 

 

 

 


Plattenleger_webFreitag, 31. März, 22.00 h
PARTY NIGHT mit DJ Plattenleger

An der PARTY NIGHT mit DJ Plattenleger werden alle nicht enttäuscht, die musikalisch gerne über den gewohnten Tellerrand schauen. Es werden auch bekannte Hits aufgelegt, allerdings nur als „Apèro-Häppchen“. Der „Hauptgang“ ist ein sorgfältig ausgesuchtes Set von DJ Plattenleger.


memoryofanelephant-4E4A4370Memory Of An Elephant
Galicia Musik Bar Olten
1. April 2017, 22.00 h

Alain Vonesch, Guitar, Vox
Jukka Altermatt, Drums, Vox
Manuel Abad, Bass, Vox
Benjamin Egli, Banjo, Vox
Andreas Spring, Mandoline, Vox
Julien LaGaffe, E-Guitar, Vox

Kennst du diese Momente, in welchen du in den Himmel schaust und vielleicht gerade eine Sternschnuppe aufleuchtet und dir tausend Gedanken durch den Kopf schiessen und du was Kluges sagen willst über Ewigkeit oder Vergänglichkeit oder die Hoffnung oder das Glück? Und dann einfach doch nichts sagst, sondern am Plastikbecher nippst mit Rotwein drin?
Nun, genau so klingen Memory Of An Elephant. In ihrem treibenden Sound verbindet das Sextett aus Olten Melancholie mit Zuversicht, Nachdenklichkeit mit Unbeschwertheit. Und Vergangenes mit Zukünftigem, denn während die Band um Sänger und Gitarrist Alain Vonesch mit ihren stilistischen Füssen fest in der Tradition des Americana und Folk steht und diesen mit zeitgenössischem Pop vermischt, geht der Blick ins Weite. Memory Of An Elephant nämlich, machen keinen gemächlichen Veranda-Sound. Ihre Songs sind vielmehr stürmische Hymnen, mal schwermütig, mal schwärmerisch, auf jeden Fall aber immer mitreissend.
Auch live verhält es sich mit Memory Of An Elephant nicht anders. Im Gegenteil: Stehen Memory Of An Elephant auf der Bühne, lassen diese sechs Vollblutmusiker Gitarren, Banjo und Mandoline zu wilden Rhythmen klingen, dann kann man gar nicht mehr anders als zu tanzen, ebenfalls in den mehrstimmigen Gesang einzusetzen und sich in diesem Reigen rauer Romantik zu verlieren.
Für Fans von:
Edward Sharpe & The Magnetic Zeros, The Lumineers und Mumford & Sons
http://memoryofanelephant.ch/

FacebookTwitterGoogle+
Am Samstag (25. März) gastiert die Sängerin iandara im Galicia

A night with iandara – Singer/Songwriter

iandara_Plakat_WebGalicia Bar Olten
SA, 25. März 2017, 22.00 h
Vorverkauf: ticketfrog
iandara – vocal, guit
Detlef Meyerhofer – guit

iandara, die 24 Jahre junge Singer/Songwriter aus (Wangen bei) Olten, wurde national erstmals durch die TV-Show „The Voice of Switzerland“ bekannt. Mit dem Lied „La vie en Rose“ von Edith Piaf, sang sie sich in viele Herzen. Ihre unverwechselbare Stimme, überzeugt durch ihr authentisches Auftreten immer wieder. Ihre selbstgeschriebenen und gecoverten Lieder erzählen von Geschichten des alltäglichen Lebens, über Liebe und Verlust. Ein einfaches Zauberspiel, welches zum Träumen und Geniessen einlädt.
Ihr aktuelles CD-Projekt „Lovolution“ erscheint demnächst und erzählt über die verschiedenen Phasen der Liebe. Durch die Gedankenwelt der Einsamkeit und dem neckischen Lieben, bis zum Verliebtsein und Loslassen.
Die Hälfte pro verkaufte CD geht direkt an zwei Hilfsprojekte. Es unterstützt das Waisenhaus „Casa“ in Kamerun und ein weiteres Projekt in der Schweiz. Über „Lovolution“ sagt iandara folgendes:,,Eine Revolution braucht es nicht mehr, vielmehr ist es wichtig, das wenige Gute, das in uns steckt, weiter zu geben, um Menschen zu berühren und zu helfen. Mit Liebe können wir das tun. Mit Liebe wurde das Projekt „Lovolution“ lebendig. Das war der Ansatz, von jedem der beim Projekt mitgewirkt hat.“

FacebookTwitterGoogle+
Heute Abend (Fr 17. März): Die grosse 80er Party mit Tony Lax and friends

Plakat_80-er_17_grossDie grosse Oltner 80er Party
Mit Tony Lax and friends
FR 17. März 2017, 21.00 h

Tony Lax and friends sorgen für den passenden 80er Sound. Damals noch mit Riesen-Matte auf dem Kopf und dem Hard Rock verschrieben, spielt sich Top-Gitarrist und Sänger Tony Lax zusammen mit seinen Freunden quer durch die 80er. Covers vom Feinsten sind garantiert.
DJ Studi sorgt für ein passendes Warm-up und den rauschenden Ausklang.
Das grossartige Line up:
OUT of TIME:
Tony Lax – Guit, Vocals
Mi Beljean – Vocals, Git., Flute, Percussion
Yvonne Hofer – Bass, Vocals
HJ Haas – Keyboards
Philipp Klay – Drums

weiter wird der Abend veredelt durch:
„Mägu“ Marco Michelon – Guitars
Martina Dreier – Vocals
„Phile“ Roland Philipp – Sax
Dieter Senn – Bass
Joe Carbone – Drums

und rotzig abgerundet durch die B-SHAKERS-Jungs:
„Hell-me“ Christian Widmer – Vocals
„Ogo el Basso“ Philipp Oeggerli – Bass
„Rrrrrodger over“ Roger Meier – Drums

FacebookTwitterGoogle+
Nächstes Wochenende (10. / 11. März): zweimal Disco und der wunderbare Pink Pedrazzi

Pink_1_fbAPERO JAM mit PINK PEDRAZZI
Galicia Musik Bar Olten
FR 10.03.17, 18.00 – 20.00h

Pink Pedrazzi – vocals, guitars
Seit über 30 Jahren – und mit zahlreichen Bands wie den „Zodiacs“, der „Moondog Show“ oder den „Voyageurs“ – prägt Pink Pedrazzi , der charismatische Basler Songwriter mit der außergewöhnlichen Stimme, die Schweizer Musikszene mit. Unter eigenem Namen veröffentlichte er „A Calico Collection“. Das Album ist sein Karrierehöhepunkt und gehört zum Besten, was in der Schweiz an Americana geschaffen wurde. Die Lieder sind einfach und stark. Sie erinnern an John Hiatt, Bob Dylan. Tom Petty .
Eintritt frei, Kollekte

 

Wale_BannerFreitag, 10. März, 22.00 h
DJ W@LE’s Flashback

DJ W@le’s Flashback bringt euch zurück in die Pop und Rockwelt von früher.
Hits und Trouvaillen aus dem riesigen Archiv von W@le laden zum Tanz und Schwelgen.
Wünsche sind erwünscht!

 

StudiSamstag, 11. März, 22.00 h
DJ STUDI – The Sound of the 70/80ies
Unser Haus-DJ Studi sorgt für satten 70 und 80er Sound in der Galicia Musik Bar. Get up and dance…

FacebookTwitterGoogle+
PHOTOSTREAM OLTEN #29 am Montag (6. März)

Plakat_PHOTOSTREAM_OLTEN_29

Grosse Fische, Fantasiebilder und Musikerportraits

Galicia Bar Olten, Mo 6. März, 20.15 h
In der 29. Ausgabe des PHOTOSTREAM OLTEN zeigen die drei Fotografen Rene Mosele, Heinrich Kessler und Raphael Studer auf der Leinwand der Galicia Bar Olten Einblicke in ihr interessantes Schaffen und kommentieren sie live:

Die Gäste am PHOTOSTREAM OLTEN #25


Mosele_kleinRené Mosele, Zürich:
Eigentlich kennt man den in Rothrist geborenen und ehemaligen Oltner René Mosele als Posaunisten der hiesigen Jazzszene, doch seit einiger Zeit widmet er sich vermehrt auch der Portrait-Fotografie. Sein Interesse an Fotografie und Bearbeitungstechniken entstand eigentlich schon früh in seiner damaligen Berufslehre als Fotolithograf an der Ringier AG in Zofingen. Allerdings legte der 40-Jährige dieses Interesse längerfristig auf Eis um sich seiner Karriere als Musiker zu widmen.
Heute sieht er Fotografie als kreativen Ausgleich zur Musik. Wobei Musiker ihn zu Portraits inspirieren und gleichzeitig Fotografie ihn zu neuer Musik leiten. www.renemosele.com


Heinrich-Kessler_klHeinrich Kessler, Oftringen:
Heinrich Kessler fotografiert seit 1974, seit 1980 ist er Mitglied des AARSO Photoclub in Zofingen. Seine Vorliebe ist neben der Landschaft-Fotografie das Composing von Bildern. Seine Bilder entstehen in seiner Fantasie und dem Zeichnungsblock. Es ist die Wettbewerbsfotografie, die ihn antreibt, so dass der 63-Jährige auch mal 5 bis 6 Stunden an einem Bild arbeiten kann. Keines seiner Bilder ist unbearbeitet, ein fertiges Bild aus der Kamera gibt es bei ihm nicht. Seine Werke wurden an zahlreichen internationalen Foto-Wettbewerben ausgezeichnet. www.heinrichkessler.ch

Raphael-Studer_swRaphael Studer, Mühledorf (SO):
Der aus Olten stammende Raphael Studer ist ein passionierter Tier- und Unterwasserfotograf. Der gelernte Informatiker fand den Zugang zur Fotografie durch seine Naturreisen und seinem Interesse an der Tierwelt. Seit 2012 hat er sich auf die Unterwasserfotografie spezialisiert. Besonders am Herzen liegen ihm Haie und andere Tiere, die vom Aussterben bedroht sind. Mit seinen Reportagen leistet der Fotograf Aufklärungsarbeit und trägt zum Schutz der Wildtiere bei. Beim Photostream zeigt der 33-Jährige Arbeiten der letzten drei Jahre. http://www.raphaelstuder.com/www.raphaelstuder.com/
FacebookTwitterGoogle+
Seite 1 von 2412345...1020...Letzte »