PHOTOSTREAM OLTEN #33

mit Jürg Wolf (Hallwil)

Marcel Sauder (Frauenfeld)

André Albrecht (Olten, Moderation und Infos)

Galicia Musik Bar Olten (Unterführungsstrasse 20)

4. Dezember 2017, 20.15 h

In dieser Ausgabe werden die zwei Fotografen Jürg Wolf und Marcel Sauder Einblick in Ihr Schaffen geben. André Albrecht wird über einige Neuigkeiten bezüglich PHOTOSTREAM OLTEN berichten und ein paar Arbeiten zeigen.
 
Marcel Sauder, Frauenfeld:
Marcel Sauder ist der Sohn eines Erfinders und wie es scheint hat er genau dieses Gen vererbt bekommen, er erfindet sich selbst immer wieder neu. Seit 1977 fotografiert Sauder leidenschaftlich alles was ihm vor die Linse kommt. Nach seiner Ausbildung zum Maschinen- und Flugzeugmechaniker wechselte er nach wenigen Jahren Amateurfotografie im Jahr 1990 ins Profilager. Damit erfand er sich bereits zum ersten mal selbst neu, sein Hobby wurde zum Beruf.
Nach dem Fotografie Studienabschluss 1993 in Taiwan jobbte er als Freelancer durch die Parks respektive Studios von Taipei und fotografierte vor allem junge Menschen. Später folgten Aufträge von Sony Music, Tower Records, South China Morning Post, Taiwan Times, Nike (Hong Kong) und vielen anderen, namhaften Unternehmen in Asien. Doch schon bald zog es den jungen Sauder weiter an die weniger erfreulichen Fronten Südostasiens. Er arbeitete für eine internationale Bildagentur im Ressort „Spot-News“ wo er als Reportagefotograf begann, die zwischenmenschlichen Geschichten aufzuzeigen. Sauder dokumentierte die Abgründe der Seelen und fand schnell den Zugang zu verschiedensten Arten von Menschen.
Als er genug davon hatte, dass ihm ständig irgend etwas Gefährliches um die Ohren flog, kam er nach über 14 Jahren Asien wieder nach Hause in die Schweiz. Er erfand sich wiederum neu, indem er begann für Zeitungen, Magazine und PR- Agenturen im People Bereich zu arbeiten, was er bis heute macht.
Sauder war früh ein begeisterter Bewunderer von Nobuyoshi Araki, Henri Cartier-Bresson, Mario Testino und Jean- Luc Godard. So ist es nicht verwunderlich, dass der Fotograf nach all den Jahren sich wieder einmal neu erfindet. Nebst der Arbeit in seinem Studio ist Sauder auch künstlerisch tätig, beteiligt er sich doch regelmässig an Kunstausstellungen und internationalen Wettbewerben, bei denen er immer wieder Erfolge feiern konnte.
Seine Arbeiten bestehen vermehrt aus künstlerisch gestalteten Dokumentationen, die er in längerfristigen Projekten realisiert.
Ein weiteres Markenzeichen Sauders ist sein Fable für die analoge Kunst. In den vergangenen Jahren hat Sauder wieder vermehrt begonnen, analog zu fotografieren, seine Filme im hauseigenen Labor zu entwickeln. Auch hier sagt der umtriebige Mann, er erfinde sich damit gerade wieder neu. Er will in der Labortechnik besser werden, als er es zu seiner analogen Aktivzeit jemals war. Dazu organisiert er regelmässige Workshops und Get together Anlässe für alle Freunde des gepflegten Analogbildes. Zur Website
 
Jürg Wolf, Hallwil:
Aufgewachsen in Davos ist Jürg Wolf schon in der Teenager-Zeit in die Fotografie eingestiegen. Die Komposition von Licht und Farbe, das Festhalten des Momentes, die Dokumentation vom Jetzt und die technische Faszination dieses Mediums haben in ihm diese „erste Liebe“ geweckt. Heute ist der 50-Jährige als semiprofessioneller Fotograf in den Schwerpunkten Portrait, Composings und Reportage anzutreffen.
Am Photostream Olten zeigt Jürg Wolf Bilder einer farbigen und phantasievollen Subkultur, die ihre Inspiration aus Film, Comics, Manga, Anime und Computerspielen holt: Cosplay.
Share