Heute Samstag, 13. Juni, gibt es Dixieland auf ganz eigene Art

Rene_Mosele_Rambli_webRENÉ MOSELE’S RAMBLIN‘ – Postmoderner New Orleans Dixieland


SA 13.6.2015, 21:30 h
René Mosele, Posaune
Dave Feusi, Bariton Saxophon
Patrick Sommer, Kontrabass
Alfred Vogel, Schlagzeug

Der Jazz Posaunist René Mosele hat ein grosses Flair für den rumpelnden Dixieland und Ragtime. Seine Formation „René Mosele’s Ramblin’“ ist aber keine traditionelle Strassenumzugs Band, sondern ein sehr modernes Jazzquartett, das den Staub vom puristischen Dixieland wegpustet. Der federnde Rhythmus und die grosse Lebensfreude in dieser Musik lässt den Wunsch aufkommen, einmal im Leben nach New Orleans zu gehen.
“When the Saints go marching in“ oder ähnliche Gassenhauer bekommt man nicht zu hören. Dafür Eigenkompositionen von René Mosele, die aber so klingen, als wären sie während der grossen Geburtsstunde des Jazz geschrieben worden. Und als grosse Überraschung, kann sich zwischendurch schon auch mal ein Rolling Stones Cover im Secondline Groove einschleichen.
http://www.renemosele.com/#!ramblin/c18rb

Share

Cormund’s Bargeschichten

Aperojazz – kehlige Klänge und ein edler Tropfen

Der Spanier ist ein hervorragender Gastgeber. Er liebt Gesellschaften, am liebsten mag er sie bunt gemischt, vom normalen Bürger über Handwerker, Arbeiter, Gelehrte bis hin zu Künstlern, Bohemiens und anderen Überlebensakrobaten. Mit dem Jazz-Apéro hat er ein Publikumsmagnet für eben eine solche heterogene Gesellschaft geschaffen. Im Zwei-Wochen-Rhythmus spielen dabei die beiden Musiker André Kunz und Roland Philipp auf ihrer E-Gitarre respektive auf dem Tenorsax. Die sehnsüchtigen Melodien des Duos zaubern zusammen mit dem gelben und pinkigen Scheinwerferlicht eine entspannte Feierabendatmosphäre in die Bar an der Unterführungsstrasse. Die mal kehligen, mal heiseren Klänge des Saxophon geben sich mit dem pragmatischen Rhythmus der E-Gitarre ein fröhliches Stelldichein. Eine Prise Melancholie lädt ein, sich gehen zu lassen, den Arbeitsalltag hinter sich zu lassen – loszulassen, die Sorgen und Nöte vor der Türe wie eine zweite Haut abzustreifen und sich ganz dem beschwingten Rhythmus der Musik hinzugeben. Atmen – geniessen – lachen!

André Kunz und Roland Philipp am Aperojazz im Galicia Olten Foto: André Albrecht
André Kunz und Roland Philipp am Aperojazz im Galicia Olten     Foto: André Albrecht

Schäumendes Bier….

Ein edler Tropfen schmeichelt dem Gaumen und lässt die Sinne tanze zu Bossa Nova, Blues, Balladen und anderen Jazz Standards. Die Gläser klingen beim Anstossen, da eine Begrüssung, dort ein Küsschen, Hände werden geschüttelt , Bärte kratzen, Parfümfahnen betören für einen Sekundenbruchteil unsere Riechzellen und Körper werden umarmt und die Bar fühlt sich immer mehr. Über all das Gemurmel erhebt sich klar und deutlich wie eine Königin in wallendem Gewand das anschwellende Forte des Saxophons. Das Licht spiegelt sich im Glas des schäumenden Biers, das der Spanier genüsslich kostet. Schaum bleibt ihm in den Bartstoppeln hängen und schon begrüsst er auf die Schulter klopfenden den nächsten Gast.

…und pinkige Lichtkegel

Stumm beobachtet Oskar, der Elch, das bunte Treiben, ein pinkiger Lichtkegel kitzelt seine Nase und er zwinkert mir zu, während ich noch rasch vor dem grossen Spiegel das Hütchen richte und mich bereit mache für die Kollekte. Ich mache die Runde, Portemonnaies werden gezückt, Batzen klimpern und Nötchen verschwinden lautlos im Kollektenkörbchen, das wohl ursprünglich mal die Funktion des Opfertopfes der katholischen Kirche  inne hatte.  Grosszügigkeit und Geiz bekommen ein Gesicht. Je später der Abend, desto red- und leutseliger der Spanier, das Bier und der Wein fliesst und der Zigarettenrauch tanzt seinen eigenen Reigen zu den befreienden Klängen vor dem Eingang des Galicia.

Der nächste Jazz-Apéro ist am Freitag, 5. Juni um 18 Uhr.

 

Corinne_KolummneHinter „Cormund“ steckt die Oltner Journalistin und Autorin Corinne Remund, die direkt hinter dem Galicia wohnt, Stammgast und liebe Freundin des Hauses ist. Sie schreibt für uns sporadisch kurze Geschichten rund um die Galicia Bar.

 

Share

Rock’n’Roll = Boppin’B — heute Abend auf der Galicia Bühne

Boppin’B pure Rock’n’Roll in the Galicia Bar

Samstag / 23. Mai 2014 / 21.30 h
Didi Beck – Kontrabass
Frank Seefeldt – Sax, Vocals
Golo Sturm – Gitarre, Vocals
Sebastian Bogensperger – Lead-Vocals, Gitarre, Posaune, Harp
Thomas Weiser – Drums, Vocals

BoppinB
Boppin’B – Rock’n’Roll at its best

Seit 1985 machen Boppin’B mit ihrer ganz eigenen Interpretation des Rock’n’Roll die Bühnen dieses Planeten unsicher. Hervorgegangen aus einer Schulband, wurde die erste LP ‚Bee Bop‘ 1988 aufgenommen. Aufgrund der sich immer mehr häufenden Auftrittstermine entschloss man sich 1990 das Hobby zum Beruf zu machen, und seit dieser Zeit spielt die Band jedes Jahr ca. 200 Shows.
Sie waren die ersten in Deutschland(1990), die moderne Popsongs in ein Rock’n’roll-Gewand kleideten und waren damit Vorreiter für viele Bands, die das dann später ebenfalls sehr erfolgreich taten. (Dick Brave, Boss Hoss, Baseballs usw.) Mit diesem Konzept konnten sie 2004 und 2005 mit dem Album „Bop around the Pop“ sowie mit zwei Singleauskopplungen die deutschen Charts erobern und erlangten dabei große Aufmerksamkeit in der gesamten Republik. Doch beschränkten sie sich nicht allein darauf, sondern legten, trotz des damit erzielten großen Erfolgs, auch immer sehr viel Wert auf ihre eigenen Kompositionen. www.boppinb.de

Afterparty mit DJ Wildman wegen Unfall abgesagt.
Wir wünschen DJ Wildman gute Besserung und freuen uns auf seinen nächsten Auftritt.

Share

SOUL DEPARTMENT – Funk, Soul, Swing

SoulDepartment-2015-1SOUL DEPARTMENT – Funk, Soul, Swing

Donnerstag, 14. Mai 2015, 21.00h
Line Up:
Marco Figini – guitar
Philippe Kuhn – hammond organ
Dave Feusi – sax
Alfred Vogel – drums

Die Arrangements von Soul Department spielen gekonnt mit Rock- und Popklischees, durchpflügen die Genres, streifen Swing, machen halt beim Soul, huldigen Funk, improvisieren aber auch über moderne, zeitgenössische Musik.
Alles mit leidenschaftlichem Spiel und einem Groovegefühl, das seinesgleichen sucht. Die Formation schickt Melodielinien auf die Reise, die ihre Spannung daraus beziehen, dass sich lang ausgehaltene Liegetöne der Orgel mit rasanten Tastenläufen und kurzen, perkussiven Akzenten kreuzen. Wo nötig, wird entweder unterkühlt intoniert oder aber expressiv.
Soul Department zeigen, dass neben der orgelzentrierten Version des traditionellen Hammond-Trios auch eine Bandversion möglich ist, bei der alle Musiker gleichberechtigt agieren. Zum anderen setzen ausgefallene Spielweisen der Instrumente, etwa der Posaune von Gastmusiker René Mosele, neue Akzente und schneidern dem legendären Hammond-Klang neue Tongewänder.

Share

Das Programm am Freitag 1. Mai im Galicia

Cooler Jazz zum Apero und heisser 70/80er Sound in der Nacht

jazzapero_kleinAPEROJAZZ

APEROJAZZ mit Roland „Phile“ Philipp (sax) & André Kunz (guit)
Live im Galicia in Olten, 18.00 bis 20.00 Uhr.
Jazzige Klänge erwartet das Publikum im schönen Ambiente der Galicia Musik Bar. Der Anlass ist ohne Eintritt, kommt vorbei und läutet das Wochenende mit cooler Musik und ein paar Drinks ein.

 
 
 
 
 
StudiDJ STUDI
The Sound of the 70/80ies ab 22.00 h
Unser Haus-DJ Studi sorgt für satten 70 und 80er Sound in der Galicia Musik Bar. Get up and dance…

Share

Malcolm Holcombe: einziges CH-Konzert im Galicia am Samstag

Malcolm Holcombe in der Schweiz exlusiv im Galicia

Holcombe_WebbildWelche Ehre, Malcolm Holcombe in Olten zu haben! Ein Konzert, das dank der Zusammenarbeit zwischen Next Stop Olten und dem Galicia zustande kommt.
Von Songwriter-Kollegen, Musikfans und Kritikern hoch verehrt, ist der in den Blue Ridge Mountains von North Carolina aufgewachsene Malcolm Holcombe bis heute ein Geheimtipp geblieben. Smartes Marketing oder Anbiedern sind nicht sein Ding. Hier geht einer als Künstler und Songwriter gradlinig seinen Weg, allen widrigen Umständen und turbulenten Zeiten zum Trotz. Der Mann singt seine Songs und den Blues mit einer Intensität, die manchmal geradezu verstörend sein kann. „Unheimliche Countrymusik, akustischer Blues, ungeschliffener Folk“ zählt die Musikzeitschrift Rolling Stone als Zutaten von Holcombes Musik auf.
Sein neustes Werk „Pitiful Blues“ ist ein stimmiges Album mit Songs von rauer Schönheit und Kraft. Mitproduziert wurde es von Jared Tyler, der seit mehr als 15 Jahren mit Holcombe zusammenarbeitet und ihn auch in Olten begleiten wird.

Share

1. Oltner Spirituosen-Nacht am 16. April im Galicia

Ein Abend für Liebhaber und Geniesserinnen:
100 edle Brände, Tapas und Zigarren

PLAKATSPIRITSNIGHT_webWer edle Brände mag, sollte am Donnerstag 16. April unbedingt in die Galicia Bar kommen. Sieben Hersteller stellen an die 100 ihrer hochklassigen Destillate zur Verkostung bereit. Alle Sorten Whisky, Rum, Gin, Cognac, Grappa, usw. können mit feinen spanischen Tapas genossen werden.
Wir haben leckere Tortillas, Manchego, Chorizo und Oliven. Zusätzlich steht an dem Tag eine eigene Zigarrenlounge zur Verfügung, in der zu den Bränden eine feine Zigarre probiert werden kann.
Ein Showbarkeeper wird sein Können zeigen an der Bar.
Eintritt: 35.- Fr., all inc.
ab 18 Jahren

Vorverkauf ab sofort in der Galicia Musik Bar und Coq d’Or Olten
Hier geht es zur Onlineanmeldung
Donnerstag, 16. April, 18.30 bis 22.00 Uhr

Share

Vielfältiges Osterprogramm im Galicia

Vom 40er Jahre Sound bis zur Fotografie

Während es viele Leute in den Süden zieht über die Ostern, bleiben wir im Galicia hier und bieten den Daheimgebliebenen ein schönes Programm. Hier eine kleine Zusammenfassung:

 

Wildman_DiscoseiteDonnerstag, 2. April, 21.00 h
Vintage Disco – DJ WILDMAN
DJ WILDMAN plays Sound from ’40ies to ’60ies: Rhythm and Blues, Rockabilly, DooWop, Swing, Jive, Soul, Beat, Rock’n’Roll, Surf, Garage … Tanzschuhe mitnehmen!

 

Phile_Kunz_Banner1-300x124Aperojazz
mit Roland Philipp & André Kunz
Live im Galicia in Olten am Karfreitag, 3. April, 18.00 bis 20.00 h
Jazzige Klänge erwartet das Publikum im schönen Ambiente der Galicia Musik Bar. Der Anlass ist ohne Eintritt, also unbedingt vorbeikommen und das Wochenende mit cooler Musik und ein paar Drinks einläuten.

 

SoulshakeFreitag, 3. April, 22.00 h
SOULSHAKE – DJ SOULDANCER

SOULSHAKE ist: mitreissender SOUL – treibender FUNK – fetziger DISCO-SOUL – heisser LATIN – abhebender DANCEFLOOR-JAZZ.
Es erwartet Dich viel! Nur keine 08/15 – Musik!
DJ SOULDANCER WANTS YOU TO MOVE

 

Banner

Blicke ins Weltall, auf Glaswelten und in die hohe Politik

Am letzten PHOTOSTREAM OLTEN vor der Sommerpause werden noch einmal spannende Fotografien an die Grossleinwand der Galicia Bar Olten projiziert. Unsere Gäste an diesem Abend sind:
Raphael Hünerfauth, Zürich
Tobiasz Jakubowski, Thun
Andrea Jakob, Wangen bei Olten
Galicia Bar Olten, Ostermontag, 6. April 2015, Projektion 20.15 Uhr


Rapha
Als Autodidakt brachte Raphael Hünerfauth sich das fotografische Grundhandwerk selbst bei und sammelte erste Erfahrungen beim Jugendonlinemagazin Youthguide.ch (heute Tink.ch). Bei der Aargauer Zeitung verfeinerte der 30jährige seine Fertigkeiten zunächst in einem einjährigen Volontariat und arbeitete darauf als festangestellter Pressefotograf. In Berlin absolvierte er ein eineinhalbjähriges Volontariat bei der renommierten Fotoagentur photothek.net. In dieser Zeit bereiste er als offizieller Fotograf für verschiedene Bundesministerien – vor allem dem Aussenministerium – rund 20 Länder. Seine Bilder erschienen im unter anderem im Spiegel, der Süddeutschen Zeitung oder der deutschen Tagesschau.
Zur
Website und zur Facebookseite


Tobias
Schon als kleiner Junge interessierte sich Tobiasz Jakubowski für die Sterne und das Universum, doch erst 2010 begann er mit der Hobbyastronomie. Schnell entbrannte die Leidenschaft für die Astrofotografie und der 25jährige verbrachte fast jede klare Nacht in den Bergen, um in stundenlangen Arbeit die Schönheiten unseres Universums einzufangen. Seit 2014 beschäftig sich der Student an der Berner Fachhochschule auch mit der „normalen“ Fotografie im Bereich Landschaft und Portrait. Er zeigt fantastische Welten, die uns normalerweise verborgen bleiben.
Zur Website


AndreaS
eit ihrer Kindheit beschäftigt sich Andrea Jakob mit der Natur und ist fasziniert vom Material Glas. Seit rund 5 Jahren stellt die 47jährige Glasperlen her, ihre Inspiration kommt aus der Natur und ihrem Umfeld. Seither arbeitet sie jeden Tag – immer nachts, weil das exakte Beobachten und die Veränderung der Farben des flüssigen Glases das erfordert – rund drei Stunden an Glasobjekten. Mit dem Herstellen der Glasobjekte ist die Arbeit noch nicht beendet. Andrea Jakob inszeniert ihre Glasperlen fotografisch auf verblüffende und beeindruckende Art und Weise. So entstehen nebst den Glasobjekten künstlerische Fotoarbeiten, die sie in Fotobüchern sammelt. Sie zeigt uns eine Auswahl ihrer fotografischen Arbeit.
Zur Facebookseite
Share

Eishockey: Das grosse Finale live auf Grossleinwand im Galicia

Olten

SCL TIGERS vs EHC OLTEN: Finalissima live auf Grossleinwand

Im Rennen um den Eishockey-Meistertitel NLB kommt es zur grossen Finalissima. Das letzte, alles entscheidende Spiel findet leider in Langnau statt.
Wir zeigen das Spiel SCL Tigers vs EHC Olten live auf Grossleinwand in der Galicia Bar.
Am Dienstag, 31. März um 19.45 h geht es los. Hopp Oute!!!

Share

Heute gibt’s wieder APEROJAZZ

Balsam für Leib und Seele – APEROJAZZ im Galicia

Heute Abend gibt es ab 18 Uhr wieder Aperojazz mit Roland „Phile“ Philipp und Andre Kunz in der Galicia Musik Bar – nebst dem schönen Sound der beiden Musiker bietet Joana Millns für Hungrige wieder etwas Feines im Töpfli an: „Hörnli und Ghackets mit Öpfelmus“ ist angesagt. Lecker… Portion à 8.- CHF, Eintritt frei
Kleine Reportage vom APEROJAZZ im Februar von unserem Gast Hansruedi Riesen:

Kleine Reportage vom Aperojazz in der Galicia Bar Olten

Share