Heute Abend (Fr 17. März): Die grosse 80er Party mit Tony Lax and friends

Plakat_80-er_17_grossDie grosse Oltner 80er Party
Mit Tony Lax and friends
FR 17. März 2017, 21.00 h

Tony Lax and friends sorgen für den passenden 80er Sound. Damals noch mit Riesen-Matte auf dem Kopf und dem Hard Rock verschrieben, spielt sich Top-Gitarrist und Sänger Tony Lax zusammen mit seinen Freunden quer durch die 80er. Covers vom Feinsten sind garantiert.
DJ Studi sorgt für ein passendes Warm-up und den rauschenden Ausklang.
Das grossartige Line up:
OUT of TIME:
Tony Lax – Guit, Vocals
Mi Beljean – Vocals, Git., Flute, Percussion
Yvonne Hofer – Bass, Vocals
HJ Haas – Keyboards
Philipp Klay – Drums

weiter wird der Abend veredelt durch:
„Mägu“ Marco Michelon – Guitars
Martina Dreier – Vocals
„Phile“ Roland Philipp – Sax
Dieter Senn – Bass
Joe Carbone – Drums

und rotzig abgerundet durch die B-SHAKERS-Jungs:
„Hell-me“ Christian Widmer – Vocals
„Ogo el Basso“ Philipp Oeggerli – Bass
„Rrrrrodger over“ Roger Meier – Drums

Share

Nächstes Wochenende (10. / 11. März): zweimal Disco und der wunderbare Pink Pedrazzi


Pink_1_fbAPERO JAM mit PINK PEDRAZZI
Galicia Musik Bar Olten
FR 10.03.17, 18.00 – 20.00h

Pink Pedrazzi – vocals, guitars
Seit über 30 Jahren – und mit zahlreichen Bands wie den „Zodiacs“, der „Moondog Show“ oder den „Voyageurs“ – prägt Pink Pedrazzi , der charismatische Basler Songwriter mit der außergewöhnlichen Stimme, die Schweizer Musikszene mit. Unter eigenem Namen veröffentlichte er „A Calico Collection“. Das Album ist sein Karrierehöhepunkt und gehört zum Besten, was in der Schweiz an Americana geschaffen wurde. Die Lieder sind einfach und stark. Sie erinnern an John Hiatt, Bob Dylan. Tom Petty .
Eintritt frei, Kollekte

 

Wale_BannerFreitag, 10. März, 22.00 h
DJ W@LE’s Flashback

DJ W@le’s Flashback bringt euch zurück in die Pop und Rockwelt von früher.
Hits und Trouvaillen aus dem riesigen Archiv von W@le laden zum Tanz und Schwelgen.
Wünsche sind erwünscht!

 

StudiSamstag, 11. März, 22.00 h
DJ STUDI – The Sound of the 70/80ies
Unser Haus-DJ Studi sorgt für satten 70 und 80er Sound in der Galicia Musik Bar. Get up and dance…

Share

PHOTOSTREAM OLTEN #29 am Montag (6. März)

Plakat_PHOTOSTREAM_OLTEN_29

Grosse Fische, Fantasiebilder und Musikerportraits

Galicia Bar Olten, Mo 6. März, 20.15 h
In der 29. Ausgabe des PHOTOSTREAM OLTEN zeigen die drei Fotografen Rene Mosele, Heinrich Kessler und Raphael Studer auf der Leinwand der Galicia Bar Olten Einblicke in ihr interessantes Schaffen und kommentieren sie live:

Die Gäste am PHOTOSTREAM OLTEN #25


Mosele_kleinRené Mosele, Zürich:
Eigentlich kennt man den in Rothrist geborenen und ehemaligen Oltner René Mosele als Posaunisten der hiesigen Jazzszene, doch seit einiger Zeit widmet er sich vermehrt auch der Portrait-Fotografie. Sein Interesse an Fotografie und Bearbeitungstechniken entstand eigentlich schon früh in seiner damaligen Berufslehre als Fotolithograf an der Ringier AG in Zofingen. Allerdings legte der 40-Jährige dieses Interesse längerfristig auf Eis um sich seiner Karriere als Musiker zu widmen.
Heute sieht er Fotografie als kreativen Ausgleich zur Musik. Wobei Musiker ihn zu Portraits inspirieren und gleichzeitig Fotografie ihn zu neuer Musik leiten. www.renemosele.com


Heinrich-Kessler_klHeinrich Kessler, Oftringen:
Heinrich Kessler fotografiert seit 1974, seit 1980 ist er Mitglied des AARSO Photoclub in Zofingen. Seine Vorliebe ist neben der Landschaft-Fotografie das Composing von Bildern. Seine Bilder entstehen in seiner Fantasie und dem Zeichnungsblock. Es ist die Wettbewerbsfotografie, die ihn antreibt, so dass der 63-Jährige auch mal 5 bis 6 Stunden an einem Bild arbeiten kann. Keines seiner Bilder ist unbearbeitet, ein fertiges Bild aus der Kamera gibt es bei ihm nicht. Seine Werke wurden an zahlreichen internationalen Foto-Wettbewerben ausgezeichnet. www.heinrichkessler.ch

Raphael-Studer_swRaphael Studer, Mühledorf (SO):
Der aus Olten stammende Raphael Studer ist ein passionierter Tier- und Unterwasserfotograf. Der gelernte Informatiker fand den Zugang zur Fotografie durch seine Naturreisen und seinem Interesse an der Tierwelt. Seit 2012 hat er sich auf die Unterwasserfotografie spezialisiert. Besonders am Herzen liegen ihm Haie und andere Tiere, die vom Aussterben bedroht sind. Mit seinen Reportagen leistet der Fotograf Aufklärungsarbeit und trägt zum Schutz der Wildtiere bei. Beim Photostream zeigt der 33-Jährige Arbeiten der letzten drei Jahre. http://www.raphaelstuder.com/www.raphaelstuder.com/
Share