Alex Capus’ Notizen

Neunmalkluge, Rechthaber und Alleswisser

Wochenlang zerbrachen sich die Gäste der Galicia Bar die Köpfe über die rätselhafte Reklameschrift, die beim Abbruch des sechsstöckigen Wohnblocks gegenüber nach vielleicht sechs Jahrzehnten wieder ans Tageslicht getreten war.

„KA- – – – DM – -, VORHÄNGE, TEPPICHE, MÖBEL“

WandSechs Buchstaben fehlten. Wie mochte der Inhaber des Möbelgeschäfts geheissen haben? Wild schossen die Spekulationen der Neunmalklugen, Rechthaber und Alleswisser ins Kraut, die in der Galicia Bar erfreulicherweise überproportional stark vertreten sind.
Ein lokaler Schriftsteller mit Hang zu historisch vergangenen Geschichten, seinerseits selber ein grosser Schwadroneur vor dem Herrn, hatte die Lösung zwar mit grosser Sicherheit schon am ersten Tag gefunden („Karl Widmer hiess der Mann, Ihr Deppen! Ist doch klar!“).
Aber da ihm die anderen nicht glauben wollten, fragte er im Oltner Stadtarchiv nach. Hier die wissenschaftlich verbürgte und deshalb doch wohl unanfechtbare Auskunft des Stadtarchivars Marc Hofer: „An der Unterführungsstrasse 29 war tatsächlich eine Möbelhandlung Karl Widmer domiziliert und zwar mindestens von 1929 bis 1958/59. Dieselbe Möbelhandlung hatte auch von 1916 bis 1958/59 einen Standort an der Liegenschaft Aarauerstrasse 31, die unmittelbar südlich an die Unterführungsstrasse 29 angrenzt.“
Da habt Ihr’s, Ihr Deppen!

Share

0 Comments

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.