Heute Samstag, 13. Juni, gibt es Dixieland auf ganz eigene Art

Rene_Mosele_Rambli_webRENÉ MOSELE’S RAMBLIN‘ – Postmoderner New Orleans Dixieland


SA 13.6.2015, 21:30 h
René Mosele, Posaune
Dave Feusi, Bariton Saxophon
Patrick Sommer, Kontrabass
Alfred Vogel, Schlagzeug

Der Jazz Posaunist René Mosele hat ein grosses Flair für den rumpelnden Dixieland und Ragtime. Seine Formation „René Mosele’s Ramblin’“ ist aber keine traditionelle Strassenumzugs Band, sondern ein sehr modernes Jazzquartett, das den Staub vom puristischen Dixieland wegpustet. Der federnde Rhythmus und die grosse Lebensfreude in dieser Musik lässt den Wunsch aufkommen, einmal im Leben nach New Orleans zu gehen.
“When the Saints go marching in“ oder ähnliche Gassenhauer bekommt man nicht zu hören. Dafür Eigenkompositionen von René Mosele, die aber so klingen, als wären sie während der grossen Geburtsstunde des Jazz geschrieben worden. Und als grosse Überraschung, kann sich zwischendurch schon auch mal ein Rolling Stones Cover im Secondline Groove einschleichen.
https://www.renemosele.com/#!ramblin/c18rb

Share

0 Comments

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.